type="text/css"

JRS-Maultäschle

Nähanleitung

Was benötige ich?

  1. Stoff: 
    dünner, dicht gewebter Baumwollstoff 
    (auch Stoffreste, altes Hemd/Bluse, Geschirrtuch, Bettwäsche, …)

    T-Shirt- oder Jersey-Stoffe eignen sich nur für die Bindebänder

    pro JRS-Maultäschle:
    großes Stoffstück: 25cm x 19 cm (Außenstoff)
    kleineres Stoffquadrat: 19 cm x 19cm (Innenstoff)

  2. Nasenbügel (alternativ z.B. ca. 15 cm Pfeifenputzer, …)

  3. Jerseynudel ca. 90-100 cm lang
    (alternativ elastisches Gummiband (z.B. Schnullerkettenband), dünnes Stoffband, Schnürsenkel)

  4. Nähgarn

  5. Stecknadeln

  6. Bügeleisen

  7. Nähmaschine

  8. Große Stopfnadel/Wendenadel

So wird‘s gemacht …

1. Stoffe rechts auf rechts legen und stecken

Lege die beiden Stoffe rechts auf rechts aufeinander. Die beiden schönen Seiten zeigen jeweils nach innen.

Das kleinere Quadrat hat an beiden Seiten einen Abstand von 3 cm. Stecke die Stoffe mit Stecknadeln fest.

2. Nähen

Nähe das Quadrat an den gegenüberliegenden Seiten füßchenbreit (0,5cm) fest.

(Stichlänge 2,5).

Befestige jede Naht, indem du am Anfang und am Ende je 3-4 Stiche vor- und zurücknähst.

3. Wenden

Nun wird der Stoff gewendet und die beiden schönen Seiten sind jetzt außen.

4. Bügeln

Die Naht auseinanderbügeln.

Den Stoff nun so legen, dass die beiden Stoffe wieder genau aufeinanderliegen und vorsichtig mit der Bügeleisenspitze über die Kanten bügeln.

5. Stecken und nähen

Eine Kante mit Stecknadeln sichern und füßchenbreit steppen.
(Tunnel für den Nasenbügel)

6. Nasenbügel

Schiebe nun den Nasenbügel mittig in diesen entstandenen Tunnel.

7. Falten: Bügeln

1. Den Stoff so legen, dass die offenen Seiten rechts und links sind und der Innenstoff nach oben zeigt.

2. Den Stoff zur Mitte falten und die Kante bügeln. Auseinanderklappen.

3. Jetzt die beiden geschlossenen Seiten zur Mitte falten und die beiden Kanten bügeln. Auseinanderklappen.

8. Falten bilden

  1. Bei jeder Bügelfalte wird nun ein etwa 1cm breiter Streifen nach innen geklappt. So entstehen drei Falten.
  2. Stecke die Falten mit Stecknadeln fest.
  3. Das JRS-Maultäschle hat nun eine Breite von ca. 8cm. Achte darauf, dass die Falten nach unten geöffnet sind, damit sich hier beim Tragen kein Schmutz sammelt.

Tipp: oben ist der Nasendraht befestigt, hier ist eine Naht zu sehen.

9. Falten mit einer Naht sichern

Die Falten entlang des Innenstoffs links und rechts mit einer schmalkantigen Naht sichern.

10. Ein- und Umschlag

Nun werden die beiden offenen Seiten mit einem Ein- und Umschlag versäubert. Es entsteht ein Tunnel. Durch diesen wird dann das Jerseyband gezogen.

  1. Offene Seite einschlagen (bis zum Innenstoff), bügeln und stecken
  2. Ein weiteres Mal umschlagen, bügeln und stecken.
  3. Schmalkantig feststeppen

11. Jerseyband

Das Jerseyband mit einer Stopfnadel einfädeln. Die beiden Enden zeigen nach oben (Nasenbügel)

Bitte beachten:

Beim JRS-Maultäschle handelt es sich um eine Stoff-Behelfsmaske, die nicht medizinischen Anforderungen entspricht. 

Die Maske ist kein Schutz gegen das Corona-Virus. 
Die Maske ist nicht für Säuglinge und Kleinkinder geeignet.

Bitte beachte den Mindestabstand.

Bleib gesund!

Weitere Informationen:

Selbstgemachte Mund-Nase-Masken schützen vor allem andere Menschen vor einer Tröpfchen-Infektion durch dein Husten, Niesen oder Sprechen.

Die Wirksamkeit der einzelnen Masken hängt von deren Material, Verarbeitung und Passform ab. Und natürlich von der sachgerechten Nutzung. Fest steht: Mit Maske ist besser als ohne!

maskezeigen.de